Geschichte Unternehmen

Mit einer Werkzeugkiste und einer Spansäge als einzige Arbeitsutensilien auf dem Gepäckträger radelte Georg Killer sen. Vor rund 70 Jahren kreuz und quer durch den Rupertiwinkel und bot seine Dienste als Parkettleger an. Einziges Kapital war damals, kurz nach dem Zweiten Weltkrieg, sein handwerkliches Können, das er bei der früheren Freilassinger Parkettfabrik Georg Wrede perfektioniert hatte. In dieser schweren Zeit, in der Material sehr schwer zu beschaffen war, und auch der Transport große Schwierigkeiten bereitete, war es mehr als gewagt, sich beruflich selbstständig zu machen. Doch der damals 36-jährige Georg Killer hatte Mut: Im wirtschaftlich unsicheren Jahr 1947 gründete er gemeinsam mit seiner Frau Anna in der Gartenstraße im Freilassinger Stadtteil Salzburghofen ein eigenes Parkettgeschäft. Großer Fleiß, handwerkliches Geschick und ein Schuss unternehmerischer Ehrgeiz waren die Mischung, die ihrem Geschäft bald über die Grenzen Freilassings hinaus einen guten Ruf einbrachte.


Rechtzeitig hatten die Geschäftsleute den Trend erkannt und begannen Anfang der 50er-Jahre damit, neben Parkett auch Linoleum- und PVC-Böden sowie Teppiche an ihre Kunden zu liefern und zu verlegen. Dass der Seniorchef damit den richtigen Schritt getan hat, beweist ein Blick in die Gegenwart. Heute wird der Familienbetrieb mit Recht als das führende Fußboden-Fachgeschäft im Rupertiwinkel bezeichnet. Dass sich aus kleinsten Anfängen ein renommiertes Unternehmen für Raumausstattung entwickelte, ist nicht nur der schier unermüdlichen Arbeitskraft des Firmengründers Georg Killer zuzuschreiben, die ganze Familie hat daran Anteil. Auch Frau Anna sowie die drei Söhne und zwei Töchter kannten in den ersten Firmenjahren wenig Freizeit. Besonders die beiden Söhne Georg und Erhard Killer haben von Anfang an im väterlichen Betrieb hart mitgearbeitet. Deshalb war es für beide eine Selbstverständlichkeit, in die Fußstapfen des Vaters zu treten. Nachdem die beide in großen Münchner Betrieben praktischen Erfahrungen gesammelt hatten, nahm Georg Killer sen. im Jahre 1965 seine beiden Söhne als Gesellschafter in den Familienbetrieb.

Im November 1971 ging ein lang gehegter Traum des Firmengründers Georg Killer in Erfüllung: Die Firma zog in ein eigenes großes Geschäfts- und Wohnhaus in der Laufender Straße um. Auf mehr als 200 Quadratmetern Ausstellungsfläche zeigt das Fachgeschäft heute seinen Kunden alles, was man dazu braucht, um seine Wohnung in ein behagliches Heim zu verwandeln. Seit 2004 führt das Familienunternehmen Georg Killer mit seinem Enkel Robert Kroiß gemeinsam. Robert Kroiß legte seine Meisterprüfung mit Auszeichnung ab und leitet die Großobjekte, wie Schulen, Kindergärten, Seniorenzentren und Spielcasinos. Mit frischem Elan und einem Team von langjährigen Mitarbeitern blickt die Firma Killer positiv in die Zukunft. Zurzeit werden zwölf Angestellte beschäftigt, darunter sechs Bodenverleger und ein Raumausstatter. Besonders zu erwähnen sind unsere Mitarbeiter Hans Endlmaier, der seit über 30 Jahren und Maren Shepherd, die seit 19 Jahren unserem Betrieb angehören. Doch auch für den "Nachwuchs" ist gesorgt, es werden nämlich zurzeit zwei Lehrlinge ausgebildet.


Durch häufige Fortbildungen und Zusatzprüfungen ist das Unternehmen heute in der Lage, Neubau- oder Altbausanierungen bis hin zu fachgerechter Asbest-Sanierung und Trockenunterbodenaufbauten durchzuführen. In Zusammenarbeit mit ausgesuchten Fachbetrieben aus der Region kann die Firma Killer nahezu jede benötigte Handwerksleistung übernehmen. Aus Alt mach Neu ist ein weiteres Leistungsspektrum. Durch Abschleifen und Versiegeln beziehungsweise Ölen von alten Parkettböden werden ihre Böden wieder im neuen Glanz erstrahlen und eine natürliche Atmosphäre schaffen. Die Kunden werden individuell in allen Fragen beraten, begonnen vom massiven Holz bis hin zu speziellen Exoten und Verlegemustern. Ein umfangreiches Sortiment an Teppichboden, PVC, Linoleum, Kork und Laminat erwartet Sie. Den Bodenbelag, der Ihr Zuhause in eine Wohlfühloase verwandelt, finden Sie im Fachgeschäft Killer. Nicht nur um den Fußboden, sondern auch um die passende Fensterdekoration kümmert sich das Killer - Team. In der Gardinenabteilung finden Sie eine große Auswahl an Stoffen und Inspirationen zur Gestaltung.

Kostenlose und persönliche Beratung sowie Abmessungen auch bei Ihnen zu Hause ist ein selbstverständlicher Service. Individuelle Termingestaltung ist ein weiteres Plus für Sie.Auf Wunsch werden Ihre Gardinen fachgerecht montiert und dekoriert. Auch Sonnenschutz und Wohnaccessoires unterstreichen Ihren Wohnstil. Unser Servicepaket beinhaltet aber noch vieles mehr, beispielsweise Näharbeiten und Lieferservice. Ein Besuch im Fußboden - Fachgeschäft Killer in Freilassing, an der Laufener Straße 64 lohnt sich für Sie bestimmt.

Fußboden Killer in Freilassing steht für Tradition und Innovation